Lehrgangsbedingungen

Hier findest du Wissenswertes über das Anmeldeverfahren, was für Angaben du bei der Anmeldung machen musst bzw. welche Unterlagen einzureichen sind, wie die Zahlungen erfolgen, welche Stornokosten entstehen können u.s.w.

1. Anmeldeverfahren

Anmeldungen sind ausschließlich schriftlich oder online vorzunehmen und können nur mit allen geforderten Unterlagen bearbeitet werden. Sie sind an die Geschäftsstelle des westdeutschen skiverbandes e.v., Postfach 1550, 58531 Meinerzhagen, zu richten und gelten nur dann als verbindlich. Da für sämtliche Lehrgänge nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern zugelassen werden kann, gilt das Eingangsdatum der Anmeldung incl. aller erforderlichen Unterlagen.

Folgende Angaben bzw. Unterlagen werden benötigt:

Gültig für Theorie- und Praxislehrgänge zur DSV-Grundstufe – Alpin, Snowboard und Schneesport an Schulen:

  • komplette Anschrift mit Telefonnummer
  • Geburtsdatum
  • Vereinszugehörigkeit bzw. Schulstempel beim Grundstufenlehrgang 1 für den Schulsport

Gültig für Schneelehrgänge DSV-Grundstufe und Instructor – Alpin, Snowboard, Schneesport an Schulen und Nordic Sports:

  • komplette Anschrift mit Telefonnummer
  • Geburtsdatum
  • Vereinsnachweis für die Zulassung zum Schneelehrgang DSVGrundstufe  bzw. Instructor
  • Erste Hilfe-Bescheinigung (8 Doppelstunden, nicht älter als 2 Jahre)

Wichtig:

Vereinsbefürwortung und Erste Hilfe-Bescheinigung müssen der Geschäftsstelle spätestens bis zum jeweiligen Anmeldeschluss vorliegen!

2. Zahlungen

Die beim jeweiligen Lehrgang und in der Bestätigung angegebene Lehrgangsgebühr ist nach erfolgter Anmeldebestätigung innerhalb von 14 Tagen unter Angabe der Buchungsnummer auf das Konto des westdeutschen skiverbandes bei der Volksbank im Märkischen Kreis zu überweisen. IBAN: DE45 4476 1534 1121639205, BIC: GENODEM1NRD

Bei allen Lehrgängen besteht die Möglichkeit, sich neben den angebotenen Unterkünften auch privat Quartier zu besorgen (mit Ausnahme von Minderjährigen). Die Anmeldung sollte dann deutlich mit dem Vermerk "Quartier privat" versehen sein! In diesem Fall sind nur die Lehrgangsgebühr und evtl. die Kosten für die Liftkarte zu bezahlen. Daher bitte bei der Anmeldung unbedingt angeben, ob der Skipass vom wsv besorgt werden soll oder nicht!

Sollte die Lehrgangsgebühr trotz Mahnung (schriftlich oder mündlich) nicht termingerecht eingehen, erfolgt eine Streichung des Teilnehmers vom Lehrgang, und es wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20,- € erhoben.

Der für den jeweiligen Lehrgang angegebene Reisepreis ist unaufgefordert spätestens 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn unter Angabe der Buchungsnummer ebenfalls auf vorgenanntes Konto des westdeutschen skiverbandes zu überweisen.

3. Mitnahme von Familienangehörigen

Die Mitnahme von Familienangehörigen ist möglich. Wir bitten zu beachten, dass hierfür eine Bearbeitungsgebühr von 55,- Euro (bei Wochenlehrgängen) bzw. 25,- Euro (bei drei- bis viertägigen Lehrgängen) pro Person erhoben wird, falls in der jeweiligen Ausschreibung nichts anderes vermerkt ist.

4. Lehrgangsumbuchung

Bei Lehrgangsumbuchungen des Teilnehmers wird eine Kostenpauschale von 10,- € pro Person erhoben.

Bei Schneemangel können die Lehrgänge unter Umständen auch kurzfristig in schneesicheres Gebiet verlegt werden. Evtl. Mehrkosten gehen zu Lasten der Teilnehmer.

5. Lehrgangsstornierung durch den Teilnehmer

Der Teilnehmer kann jederzeit vor Lehrgangsbeginn vom Lehrgang zurücktreten. Der Rücktritt hat schriftlich zu erfolgen. Hierbei fallen wie folgt Stornierungsgebühren an, die von der Lehrgangsgebühr einbehalten werden.

Gültig für 1-wöchige Lehrgänge

bis 20 Tage vor Lehrgangsbeginn: 20,- €
vom 19. bis 9. Tag vor Lehrgangsbeginn: 40,- € und
ab dem 8. Tag vor Lehrgangsbeginn: die komplette Lehrgangsgebühr.

Gültig für eintägige, Wochenend- sowie drei- und viertägige Lehrgänge

bis 20 Tage vor Lehrgangsbeginn: 10,- €
vom 19. bis 9. Tag vor Lehrgangsbeginn: 20,- € und
ab dem 8. Tag vor Lehrgangsbeginn: die komplette Lehrgangsgebühr.

Sollte jemand zu einem angemeldeten und bestätigten Aus- bzw. Fortbildungslehrgang nicht anreisen – ohne sich vorher bei der wsv-Geschäftsstelle abgemeldet zu haben – ist zusätzlich mit Leerbettgebühren durch das Beherbergungsunternehmen zu rechnen. Dies gilt auch für kurzfristige Stornierungen! Wir empfehlen deshalb den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung.

Bucht ein Teilnehmer zwei aufeinander folgende Lehrgänge, bei denen die Möglichkeit besteht, dass er aufgrund einer Empfehlung oder des Nichtbestehens vorzeitig abreisen möchte, ist mit zusätzlichen Stornogebühren (Leerbettgebühren) zu rechnen.

6. Mindestteilnehmerzahl

Für alle ausgeschriebenen Lehrgänge gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen. Eine Absage des Lehrgangs durch den wsv bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl erfolgt spätestens bis 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn. In diesem Fall erfolgt eine Rückzahlung der bereits geleisteten Lehrgangsgebühr sowie des Reisepreises.

7. Unterkunft

Die Unterkunft der Lehrgangsteilnehmer erfolgt in der Regel in Doppel- und Dreibettzimmern. Falls Einzelpersonen ausnahmsweise in einem Einzelzimmer untergebracht werden müssen, ist mit einem Zuschlag zu rechnen.

8. Skipass

Bei allen Lehrgängen, die inkl. Skipass ausgeschrieben sind (von wenigen Ausnahmen abgesehen), ist Skilauf am An- und Abreisetag nicht vorgesehen.

9. Versicherung

In der Regel sind Mitglieder des westdeutschen skiverbandes bei der Teilnahme an unseren Aus- und Fortbildungsveranstaltungen über ihren Verein durch den Sportversicherungsvertrag der Sporthilfe e.V. des LandesSportBundes Nordrhein-Westfalen versichert. Darüber hinaus empfehlen wir eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung, Auslandskrankenschutz oder die DSV-Skiversicherung. 

10. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften

Die von uns angebotenen Lehrgänge erfordern keine besonderen Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften für deutsche Staatsangehörige. Für nichtdeutsche Staatsangehörige gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Der Teilnehmer ist für die Einhaltung aller für die Durchführung des Lehrganges wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich.