Katalog bestellen
Newsletter abonnieren

Alpinski

Beim alpinen Skifahren musst du sehr vielseitig sein. Vor allem brauchst du Mut, Kraft, Ausdauer, viel Gleichgewichtssinn und eine gute Körperbeherrschung. Die Vielseitigkeit ist allein aufgrund der vier verschiedenen Disziplinen (Slalom, Riesenslalom, Super G und Abfahrt) des alpinen Skisports notwendig. 

Beim Slalom werden die kürzesten Radien (Kurven) gefahren, die sich beim Riesenslalom, Super G und der schnellsten Disziplin, der Abfahrt, immer weiter vergrößern. Bei einer Abfahrt, die du, wie die anderen Disziplinen sicher auch, aus dem Fernsehen kennst, erreichen die Profis Geschwindigkeiten von über 100 km/h. Um sicher so schnell Ski fahren zu können, ist natürlich auch im Sommer ein abwechslungsreiches und vielseitiges Training notwendig. Im Sommer werden deshalb die Grundlagen für den Winter gelegt, indem Kraft, Ausdauer, Koordination und all die vielen anderen Dinge trainiert werden. So kann dann im Winter die Zeit intensiv genutzt werden, um das skifahrerische Können zu verbessern und Rennen zu fahren. 

Bei den Rennen kannst du dich über die verschieden Rennserien, wie dem wsv-Elan-Nachwuchscup oder dem wsv-Schülercup, sowie über verschiedene andere Rennen für immer höher­wertige und anspruchsvollere Rennen und Rennserien qualifizieren. Mit viel Training und etwas Glück wirst du dann vielleicht auch mal ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen. 

Weitere Informationen findest du unter Wettkampfsport – Alpinski und in deinem Skiverein.