Katalog bestellen
Newsletter abonnieren

News

02.03.2017
Alpine Sportwoche 2017 mit 8 Rennen an 6 Tagen

Hervorragende Rennstrecken am Natrun

Diesmal hatte Frau Holle ein Einsehen mit den Westdeutschen und ließ es kurz vor Beginn der Alpinen Sportwoche noch mal so richtig schneien. Und so konnte planmäßig die WSV Sportwoche mit den Damen- und Herren FIS Rennen am Natrun gestartet werden.

Ein Novum gab‘s dann doch bei den Damen FIS RS-Rennen: 2 Rennen an einem Tag, also 4 Durchgänge. Aufgrund der Meldezahlen von 48 Rennläuferinnen aus 8 Nationen aber kein Problem.

Klare Siegerin in beiden Rennen wurde die Deutsche Lucia Rispler, gefolgt von Anna Hofer / ITA und Katerina Paulathova / CZE. Im 2. Rennen belegten die Italienerinnen Miriam Kirchler und Anna Hofer die Plätze 2 und 3.

Für den 2. und 3. Tag standen nun die NJR – Rennen RS der Männer auf dem Programm. Trotz starken Schneefalls hatten die Bergbahnen die ganze Nacht über an der Strecke gearbeitet und am Morgen präsentierte sich den Rennläufern eine super präparierte Rennstrecke. In beiden Rennen hießen die zwei Erstplatzierten Matteo Canins / ITA und Stefan Rieser / AUT. Dritter im 1. Rennen wurde Andrew Miller / USA und sowie im 2. Rennen der Deutsche Anton Grammel.

(Hier das Bild der Siegerehrung einfügen!!!)

Im Beisein des DSV Sportdirektors, Wolfgang Maier, der TD FIS Karin Skaardal und dem WSV Vize Rolf Schöttler fanden die Rennen mit der Siegerehrung einen würdigen Abschluss.

Freitagabend stand nun der Nachtslalom am Simmerlift als DP-Rennen und WSV Meisterschaft auf dem Programm. Unter leichtem Schneefall gingen 55 Rennläuferinnen und Rennläufer an den Start.

Bei den Damen siegte Kimberly Wilke / SC Bonn; bei den Jungs gewann, wie auch im Vorjahr, Andreas Bauer / SC Bergen; bester WSV Läufer war Jeremias Wilke / SC Bonn auf dem 2 Platz. (Alle weiteren Sieger und Platzierten s. Tabelle, www.wsv-ski.de/fileadmin/user_upload/Westdeutsche_Meisterschaft_Maria_Alm_Januar_2017.pdf )

Der folgende Samstag stand ganz im Zeichen der beiden Riesenslaloms. Unter TOP - Bedingungen wurden die Siegerinnen und Sieger im DP sowie die Westdeutschen Meister unter den rund 94 Teilnehmern ermittelt.

Im 1. Rennen hieß die Siegerin Maria Wallner vom TSV Ampfing, gefolgt von Kimberly Wilke / SC Bonn und Annkathrin Lucas / WSV Tailfingen. Bei den Jungs belegten, wie am Vortag, Andreas Bauer / SC Bergen, gefolgt von Fabian und Nico Müller, beide SC Truchtelfingen, die ersten 3 Plätze. Das 2. Rennen gewann wieder Maria Wallner vor Kathrin Heumann / WSV Oberaudorf und der Westdeutschen Kimberly Wilke. Bei den Jungs hieß der Gewinner Jeremias Wilke vor Fabian Müller und Simon Engels / SC Partenkirchen.

Im Vorjahr erfolgreich geprobt, folgte nun am Sonntag der Parallelslalom mit Wertung wie Einzelslalom. Spannende Rennen entwickelten sich im Laufe des Tages und am Ende standen mit Kimberly und Jeremias Wilke wieder einmal die Sieger fest. Zweite wurde Maria Wallner / TSV Ampfing, gefolgt von Kerry Plieninger / SAV Stuttgart. Und bei den Jungs wieder erwartungsgemäß auf dem Stockerl: Fabian Müller und Simon Engels.

Ein sehr positives Resümee wurde von allen Beteiligten gezogen. Die Sportwoche 2017 in Maria Alm war im 15. Jahr wieder einmal sehr gelungen. Tolle Schneebedingungen, TOP präparierte Strecken durch die Bergbahnen und wie gewohnt eine tolle Unterstützung durch den Schiklub Maria Alm. Ein Dank an dieser Stelle dem Schiklub Maria Alm, den Bergbahnen und dem Tourismusverband für die tolle Zusammenarbeit!!! Aber auch dem gesamten WSV Team  mit den Kampfrichtern und Trainern für ihren unermüdlichen und tollen Einsatz.

Ein Wermutstropfen lag dennoch als Schatten über dieser Sportwoche. Unser Stammhotel Niederreiter brannte im Zuge von Umbauarbeiten zum Ende des Jahres ab und stand uns deshalb leider nicht zur Verfügung. Umso mehr freuen wir uns heute schon, im nächsten Jahr wieder Gast im Hotel Niederreiter sein zu dürfen!!!

                                                                                                                      Text: D. Buschbeck                                                                                                                                                                                                                                    Bilder: Privat