Katalog bestellen
Newsletter abonnieren

News

26.10.2017
DSV Milka Schüler CUP - Skisprung und Nordische Kombination

Ein erfolgreiches Wochenende mit über 100 Sportlern aus dem gesamten Bundesgebiet

Am Wochenende vom 19. bis 22.10.2017 fand in Winterberg der DSV Milka Schüler Cup im Skisprung und der Nordischen Kombination statt. Über 100 Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet fanden sich zu den Wettkämpfen an der Winterberger Mattenschanze und an der Biathlonanlage in Neuastenberg ein.

Die jungen Athleten begannen am Donnerstag mit dem freien Training auf den Wettkampfstätten. Die Mannschaftsführer trafen sich anschließend im Hostel zu offiziellen Mannschaftsführersitzung. Hier wurde begrüßt, vorgestellt und die „Spielregeln“, sowie der finale Zeitplan abgestimmt.

Der Freitag begann sehr früh mit den Trainingssprüngen. Um 08:30 Uhr waren die ersten Athleten auf der Schanze. Nach dem Training ging es in 4 Durchgänge, die nach bestimmten Sprungmerkmalen bewertet wurden. Hier wurden Fotodokumentationen erstellt, die in einem „Soll-Ist-Vergleich“ den jungen Athleten auf der Siegerehrung am Sonntag erklärt und als Dokumentation ausgehändigt wurden. Hier hatte sich das Team um den DSV Nachwuchstrainer Sepp Buchner viel Mühe gegeben!

Am Samstag stand der Einzelwettkampf des Deutschen Schülercups auf dem Programm. Der Sprungwettbewerb fand für die Springer und Kombinierer auf der K 45 Schanze in Winterberg statt. Im Anschluss wechselten die Kombinierer auf die Ski-Rollerbahn in Neuastenberg. Vom Skiklub Winterberg nahmen Jolina Moczarski und Lukas Nellenschulte teil. Für beide endete der Wettkampftag mit einem Erfolg: Jolina kam mit Laufbestzeit auf Platz 2 und Lukas auf Platz 3! Gratulation den beiden Nachwuchsathleten vom Skiklub!

Bereits im vergangenen Jahr waren beide dabei und zeigten da schon ihr hohes Potenzial (Lukas kam in seiner Klasse damals auf Platz 2).

Zwischen den Sprüngen und dem Lauf hatte der DSV sich etwas für die Eltern und Betreuer der jungen Athleten ausgedacht: Sepp Buchner stellte im nahezu voll besetzten Filmtheater Winterberg den Aufbau des DSV und das Konzept des DSV für den Leistungssport vor. Es wurden wichtige Informationen für die „Laufbahn“ der jungen Athleten vorgestellt.

Am Sonntag wurde der Teamwettbewerb im Spezialspringen durchgeführt.

Bei den Mädchen siegte das Team vom Skiverband Sachsen vor den Mädels des Bayrischen Skiverbands. Bei den Jungs siegte umgekehrt das Team 1 vom Bayrischen Skiverband vor dem Skiverband Sachsen.

Nach der Siegerehrung am Sonntag gab es von allen Seiten Lob für die jungen Athleten, aber auch für den Skiklub Winterberg und allgemein für die Veranstaltung in Winterberg. Sepp Buchner und Rolf Feuchtenberger vom DSV, sowie Rennleiter Volkmar Hirsch vom SC Willingen zeigten sich mit der Organisation, dem Engagement des Skiklub, dem Umfeld und der Unterkunft und Betreuung im Hostel sehr zufrieden.

Infos, Listen und Bildmaterial im Internet: www.sk-winterberg.de