Top News

Bewegt Älter werden in NRW - Bewegt Gesund bleiben in NRW

Liebe Vereine, liebe Sportfreunde,

ab sofort sind alle tollen Aktionen im Rahmen der oben genannten Maßnahmen für sportliche und sportlich wiedereinsteigende Mitglieder fertig zusammengestellt!

Wir laden herzlichst zur regen Teilnahme ein! Alle Ausschreibungen finden Sie hier:

Lies weiter...


DSV Vereinsberatung 2023 - Anmeldephase startet jetzt!

"Wir machen auch deinen Skiverein fit für die Zukunft"

Auf Grundlage des überaus positiven Feedbacks der Vereine in 2022 freut es uns euch mitzuteilen, dass die DSV-Vereinsberatung auch 2023 weitergeführt wird. Dabei findet das bewährte Konzept bestehend aus den drei Säulen digitales Erstgespräch, Präsenzworkshops sowie einem digitalen Follow Up Termin Anwendung.
Wie bereits in diesem Jahr, wird das Angebot auch 2023 für die Vereine kostenlos sein.

Was ist neu im Jahr 2023? Ab sofort bis 31. März 2023 wird es eine Anmeldephase für an der DSV-Vereinsberatung interessierte Vereine geben.
Die Anmeldung erfolgt über folgenden Link: https://www.deutscherskiverband.de/anmeldung_vereinsberatung

Ab April 2023 werden jeweils 3-5 Termine pro Monat für Präsenzworkshops zeitlich und örtlich gebündelt umgesetzt. Fritz Dopfer, der das Projekt im ersten Jahr mit Unterstützung der Mitarbeiter:innen der DSV – SPE umsetzte und verantwortlich weiter betreut, wird auch im kommenden Jahr Präsenzworkshops durchführen. Gleichzeitig wird er wieder tatkräftig unterstützt: Oliver Krämer übernimmt die Terminabstimmung, die digitalen Erstgespräche und wird mit Unterstützung von Sophie Mayr ebenfalls Workshops sowie digitale Follow-Up Termine durchführen.

Wir freuen uns, wenn ihr diese Chance für euren Skiverein nutzt!

Eine gute Zeit wünschen

Gerald Altvater & Sebastian Reif
Vizepräsidenten Freizeitsport und Vereine


LSB NRW - Bestandserhebung 2023 für Vereine gestartet

Liebe Vorstände der wsv-Skivereine,

ab sofort können die Vereine in NRW ihre Bestandserhebung für das Jahr 2023 wieder online an den Landessportbund NRW melden. Die Erfassung der Daten ist bis zum 28. Februar 2023 möglich. Gerade in diesem Jahr ist die Erhebung der Mitgliederzahlen besonders wichtig, um die Auswirkungen der verschiedenen Krisen auf die Sportorganisationen auch anhand von Mitgliederzahlen dokumentieren zu können.

Die gemeldeten Mitgliederzahlen bilden die Grundlage für die Beitragsrechnung. In einigen Förderprogrammen ist die aktuelle Bestandserhebung sogar Voraussetzung für den Erhalt von Fördermitteln. In Ihrem eigenen Interesse bitten wir Sie daher: Melden Sie fristgerecht Ihre Mitgliederzahlen. Sollte eine Meldung der Mitgliederzahlen ausbleiben, dürfen wir die Vorjahreszahlen übernehmen und als Grundlage für die Beitragsrechnung verwenden. Gleichzeitig erlischt der Anspruch auf Fördermittel.

Über den folgenden Link gelangen Sie direkt zum Online-Portal der Bestandserhebung:

https://www.lsb-nrw-service.de/bsd/login

Weitere Informationen zur Bestandserhebung haben wir unter folgendem Link eingestellt:

https://www.vibss.de/service-projekte/bestandserhebung-fuer-vereine

Für die Anmeldung nutzen Sie bitte Ihre Vereinskennziffer sowie das dazugehörige Kennwort. Falls Ihnen das Kennwort nicht mehr vorliegt, können Sie sich per E-Mail ein systemseitig generiertes Kennwort zuschicken lassen, Link: https://www.lsb-nrw-service.de/bsd/lostpassword.

Bei Rückfragen oder technischen Schwierigkeiten stehen Ihnen die Kolleginnen aus dem Fachbereich Bestandserhebung/Vereinsverwaltung gerne per E-Mail (bestandserhebung(a)lsb.nrw) oder telefonisch unter 0203-7381-938 zur Verfügung.


Winterberg/Willingen bleibt Bundesstützpunkt

Die Region Winterberg/Willingen bleibt Bundesstützpunkt der Bereiche Ski Nordisch und Biathlon. Das hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) am Vormittag vor Ort mitgeteilt. Noch im Oktober sah alles danach aus, als ob die Region den Status und damit auch perspektivisch Fördergelder und Planungssicherheit verlieren würde.

„Wir hatten immer ein Augenmerk auf die Nachwuchsentwicklung, nicht wenige Sportlerinnen und Sportler unserer Stützpunktes haben ihre leistungssportlichen Karrieren hier begonnen. Jüngste Beispiele für erfolgreiche Standortwechsel sind Athleten wie Simon Spiewok oder Jan Stölben.“, so Jochen Behle, Sportdirektor der Leistungssport gGmbH WSV/HSV.

Dass die Anerkennung nun doch für einen reguläre Förderzyklus, d.h. bis 2026 ausgesprochen wird, schafft für den Sport und die Region Planungssicherheit.

Stützpunkte mit dem Augenmerk auf die Entwicklung des Nachwuchses spielen eine große Rolle in der Förderung. "Ich glaube, dass wir damit viel erreichen können, deshalb habe ich so entschieden, wie ich entschieden habe.", so Faeser.


Ausbildung Sporthelfer II Schwerpunkt Ski Alpin

Liebe Vereinsvorstände, liebe junge Fans des Wintersports,

wir möchten euch hiermit über ein Angebot informieren, welches in Kooperation des westdeutschen skiverbandes und der beiden Kreissportbünde Hochsauerlandkreis und Olpe stattfindet.

Die Ausbildung zum Sporthelfer II vereinfacht den Einstieg in die Übungsleiter C Ausbildung (kein Basismodul mehr notwendig) und auch den Einstieg in den ersten Teil der DSV Grundstufen-Lizenz Ski Alpin (DOSB Trainer C Breitensport Ski Alpin).

Mit einem weiteren (dritten) Lehrgangswochenende erlangt ihr den Praxislehrgang G1 zur DSV-Grundstufe Ski Alpin.

  1. Wochenende: Ihr lernt die Voraussetzungen für das Leiten von Gruppen im Breitensport sowie im Skisport kennen
  2. Wochenende: Es geht um den praktischen Teil (hoffentlich) im Schnee; ihr lernt alles zum Thema Skisport und wie ihr selbst Gruppen leiten könnt

Die ausführliche Ausschreibung mit Terminen, Orten und Preisen findet ihr hier.

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!
Eure wsv-Jugend


Erfolgreiches 4. wsv & Golf Club Oberberg CHARITY Championship Turnier "Jochen Behle" am 03.09.2022

Nach 2-jähriger Pause konnte die legendäre Frage „Wo ist Behle?“ wieder beantwortet werden: er war zu Gast in Oberberg! Das WSV / GCO Charity Turnier fand nach 2-jähriger Corona – Zwangspause endlich wieder statt. Die Erlöse dieses traditionsreichen Turniers kommen im Wechsel den Nachwuchsorganisationen des Westdeutschen Skiverbands bzw. der GC Oberberg – Jugendabteilung zugute.

Noch Mitte der Woche gab es eher düstere Wetterprognosen, am Turniertag selbst war davon nichts zu sehen, sodass sowohl das Scramble – Turnier wie auch die anschließende Siegerehrung am schönen Halfway – Haus bei idealem Golfwetter komplett trocken über die Bühne gingen.

Ein Teil des Startgelds war für den guten Zweck bestimmt, und die Spendensumme konnte durch die Erlöse einer Tombola, die im Anschluss an die Siegerehrung stattfand, nochmal erheblich gesteigert werden. Hier gab es eine Reihe von attraktiven Preisen zu gewinnen, neben wertvollen Sachpreisen auch Eintrittskarten für hochkarätige Sportveranstaltungen (u.a. die Biathlon – WM in Oberhof).

Der Hauptpreis war eine 3-tägige Reise mit Halbpension in einem 4-Sterne-Hotel für 2 Personen inkl. Skipass nach Maria Alm im Skigebiet Hochkönig, inkl. einer kulinarischen “Königstour”. Aus dieser Region, die seit 20 Jahren Partnerregion des WSV ist (u.a. werden alle alpinen Meisterschaften hier ausgetragen), war eine 10-köpfige Delegation angereist. GCO Head-Pro Duarte Freitas gab dieser Gruppe – parallel zum Turnier – in einem 2-stündigen Schnupperkurs Einblicke in den Sport mit den kleinen weißen Kugeln.

Rolf Schöttler, WSV – Vizepräsident Leistungssport, freute sich sehr, neben den zahlreichen Teams auch den OK – Chef der Biathlon – Weltmeisterschaften in Oberhof, Thomas Grellmann, sowie den langjährigen Leiter der DSV Akademie und DSV Trainerschule, Dr. Jürgen Wolf begrüßen zu dürfen.

Insgesamt hatten sich 26 Zweierteams zu diesem Turnier angemeldet und kämpften um Platz und Sieg in einer Brutto- und 3 Nettoklassen, dazu kamen Sonderwertungen für Longest Drive und Nearest to the Pin. Nachdem sich alle an einem tollen Grillbuffet gestärkt hatten, ehrte Jochen Behle – assistiert von GCO Mitglied Dieter Buschbeck, im „Nebenberuf“ Koordinator Leistungssport beim WSV und maßgeblich für die Organisation des Event zuständig, Spielführer Hubert Beckmann und HeadPro Duarte Freitas die Siegerteams und Sonderpreis – Ersten.

Alle Anwesenden waren sich einig: ein bestens organisiertes und gelungenes Event, das seinen festen Platz im Turnierkalender behalten muss!

Text: H. Beckmann / Bilder J. Ulbrich


Die Champions stehen fest! #trotzdemSPORT Vereinswettbewerb 3.0

SC Blau-Rot Köln vor Skifreunde Hüttental und die Jüngsten von SG Ennepetal trumpfen auf!

Im Januar und Februar fand die dritte Auflage des LSB Vereinswettbewerbes #trotzdemSPORT statt.
Durch die Aufzeichnungen der sportlichen Aktivitäten jedes Einzelnen über eine Tracking App führte dies zum Erfolg der Gemeinschaft & des Vereins.

Seit Beginn ist der wsv ein Motor dieses Landeswettbewerbes innerhalb der Sportfamilie Nordrhein-Westfalens und so wurde auch in der dritten Auflage eine Sonderwertung für die wsv-Skiclubs ausgeschrieben.

wsv Champion der Vereinsteams wurde „Team Blau-Rot Revival“ des SC Blau-Rot Köln, der 2. Platz ging an die Skifreunde Hüttental.

wsv Champion der Youngster wurde „Team SG EN Rebels“ der Skigemeinschaft Ennepetal.

Die beiden ersten Plätze sind mit 500 Euro dotiert und der zweite Platz mit 250 Euro. Der SC Blau-Rot Köln spendete einen Teil der Siegesprämie für die Opfer des Ukrainekriegs.

Wir gratulieren allen Teams zur erfolgreichen Teilnahme und danken allen ehrenamtlichen Organisatoren in den Vereinen für ihr Engagement!


Sporthelfer*innen Ausbildung Schwerpunkt Ski Alpin - erfolgreiches Pilotprojekt

Besonderes Kooperationsprojekt begeistert Jugendliche!

Bei strahlendem Sonnenschein konnten Jugendliche aus dem Hochsauerlandkreis und dem Kreis Olpe sowie der umliegenden Region am vergangenen Wochenende gemeinsam an der Postwiese in Winterberg-Neuastenberg Sport, Spaß und Lernen erleben. Sie absolvierten erfolgreich die erste Sporthelfer II – Ausbildung mit dem Schwerpunkt Ski alpin. Diese wurde von den Sportjugenden der Kreissportbünde Hochsauerland und Olpe zusammen mit dem Westdeutschen Skiverband erarbeitet und umgesetzt. Dass die Ausbildung in dieser Form zum ersten Mal stattfinden konnte, trotz der schwierigen Umstände, freut die Veranstalter und auch die Teilnehmer*innen besonders.

Zwei Wochenenden waren die Jugendlichen engagiert dabei und erarbeiteten sich neben theoretischen Grundkenntnissen zur Gestaltung von Sporteinheiten vor allem praktische Impulse zum Erlernen des Skifahrens mit Kindern, der persönlichen Technikoptimierung sowie der eigenen Rolle als zukünftige Gruppenleitung. Nebenbei gab es zahlreiche kleine Spiele auf und abseits der Piste, die für viel Spaß sorgten.

Die Sporthelfer*innen II Ausbildung stellt die Grundlage für die nachfolgende Übungsleiter*innen-Ausbildung im Breitensport dar. Der zusätzliche Schwerpunkt Ski alpin liefert Anteile aus der Grundstufe der Trainer*innen-Ausbildung. Diese Kombination bietet den Jugendlichen eine umfangreiche Grundlage und besondere Möglichkeiten, um ihren persönlichen Weg in den Qualifizierungsangeboten des Sports zu finden. Die Veranstalter sind optimistisch, diese Lehrgangsform weiterentwickeln und zukünftig erneut anbieten zu können.

Text & Kontakt: Sportjugend im Kreissportbund Olpe e.V. - Hanna Reifenrath, Tel: 02761/94298-22


WIR IM SPORT - DAS LSB-MAGAZIN

Liebe Leser*innen der „Wir im Sport“,                   

Sportvereine sind und bleiben wertvoll. Dies hat auch das Jahr 2022 mal wieder bewiesen. Der starke Zusammenhalt zwischen den Menschen im Sport zeigte gerade in diesem Jahr seine Wichtigkeit. Der Ukraine-Krieg, die Energiekrise und viele weitere Hürden wurden erfolgreich gestemmt. Dafür wollen wir „DANKE!“ sagen.

Werfen Sie zum letzten Mal in diesem Jahr einen Blick in unsere Zeitschrift und erfahren Sie auch mehr über folgende Themen:

  • #SportlerwahlNRW2022– Die Besten im Westen
  • Ideenreichtum im Stadtteil-Projekt
  • Die Botschaft des „Sportministers“ - Interview mit Hendrik Wüst
  • Kinderreiche Familien im Sport: Eine Managementaufgabe

Nur ein Klick zur digitalen Ausgabe: Wir im Sport - 2022 - Ausgabe 08 (lsb.nrw)


Sportehrenmedaille des Landes NRW für Andi Sander

Ministerpräsident Hendrik Wüst empfing am Freitag 25. März 2022 die Olympia-Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen. Bei einer Feierstunde in Düsseldorf würdigt der Ministerpräsident die Leistungen der nordrhein-westfälischen Spitzensportlerinnen und -sportler bei den Olympischen Winterspielen in Peking.

15 Sportlerinnen und Sportler erhielten dabei eine Prämie der Sportstiftung NRW. Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, zeichnete zudem einige Athletinnen und Athleten mit der Sportehrenmedaille des Landes Nordrhein-Westfalen aus. Darunter auch Skirennläufer Andi Sander von der SG Ennepetal, der sich erst am Dienstag 29.03.22 noch den Deutschen Meistertitel im Super G sicherte. wsv-Präsident Matthias Birkenholz nahm ebenfalls an der Verleihung teil und gratulierte Andi zur Auszeichnung.

Herzlichen Glückwunsch Andi!


Neuer Sponsor bei der Leistungssport gGmbH WSV/HSV

Den Nachwuchs fördern - ist unsere Devise

Die in Winterberg ansässige gGmbH und deren Gesellschafter der Hessische Skiverband, der Westdeutsche Skiverband sowie der Deutsche Skiverband freuen sich über die neue Kooperation mit dem Mineralwasser Hersteller aus Warburg, der Heil- und Mineralquelle Germete GmbH. 

Die Kooperation ist für die Dauer von zwei Jahren geschlossen worden und startete im Januar 2021. Die für den nordischen Nachwuchs in der Region verantwortliche Gesellschaft betreut insbesondere den Nachwuchs, der das Potential hat, auf nationaler Ebene an die Spitze zu gelangen. 

Neben Viessmann ist nun auch Germeta ein wichtiger Partner, der diese Arbeit fördert und unterstützt. Sportdirektor Jochen Behle freut sich ganz besonders, da die Unterstützung ein wichtiger Schritt dafür ist, den Bundesleistungsstützpunkt Willingen/Winterberg langfristig abzusichern. 

ZUR AUSFÜHRLICHEN PRESSEMITTEILUNG


wsv-Team-Bekleidung für jedermann

Weitere Informationen finden Sie hier


Skiurlaub mit dem wsv

Der westdeutsche skiverband e.V. (wsv) betreibt seit fast 50 Jahren eine eigenständige Touristik-Abteilung. Hier wird nicht nur für Mitglieder, sondern für alle interessierten Wintersportler ein breites Angebot an Skigruppenreisen für Alle (Skireisen 50plus, Skifahren 50 plus, Skireisen für Senioren), Skigruppenreisen für Familien und Jugendliche organisiert. Das Angebot der wsv-Touristik qualifiziert sich durch die Betreuung der eigens eingesetzten DSV-Instructoren bzw.-Skilehrer. Die Organisation im Skigebiet übernehmen die Skilehrer (Fahrtenleiter), so haben unsere Gäste zu jeder Zeit einen Ansprechpartner für Fragen, Wünsche und Anregungen.

Finden Sie Ihren wsv auch auf Facebook!

Hier geht es zu unseren Reiseangeboten: Skireisen, Skilanglauf, Skisafari, Skiurlaub mit Kindern